Was versteht man eigentlich unter Upcycling?

Den Begriff „Recycling“ kennt jeder. Doch was genau versteht man unter Upcycling?
Auch bei dieser Form des Recyclings geht es vordergründig um die Vermeidung von Müll. Beim Upcycling werden vermeintlich nutzlose Gegenstände und Abfälle für die Herstellung neuer Produkte verwendet. Konkret heißt das: Der alte Fahrradreifen wird zur schicken Handtasche, der Airbag zum trendy Regenmantel oder das Ölfass zum neuen Designer-Couchtisch. Beim Upcycling sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Im Vergleich zum Recycling ist beim Upcycling bei der Herstellung neuer Produkte auch ein geringerer Energieaufwand nötig. Und da alte Materialien eine Aufwertung erfahren, geht auch keine Qualität verloren – ganz im Gegenteil.
Mittlerweile gibt es viele Online-Shops, die Upcycling-Handarbeiten anbieten. Wer selbst kreativ werden möchte, kann sich auf Trödelmärkten, in Kunstmuseen oder auf Internet-Seiten Inspiration holen.