Schlagwort-Archiv: Verpackungsgesetz

Weniger verschwenden, mehr recyceln

…hat der Bundestag beschlossen und will nun die Pfandpflicht in Deutschland ausweiten. Das neue Verpackungsgesetz tritt ab 1. Januar 2019 in Kraft. Verbraucher werden dann den Einwegaufschlag von 25 Cent auf eine größere Anzahl Getränke zahlen müssen; etwa auf kohlensäurehaltige Nektare oder Mischgetränke mit einem Molkeanteil von mindestens 50 Prozent. Von der Pfandpflicht ausgenommen sind zunächst Wein, Milchkartons und Saftflaschen. Außerdem sieht der Bundesrat eine neue Kennzeichnungspflicht für Getränkeverkäufer vor: Schilder am Getränkeregal sollen Verbraucher besser darüber informieren, ob es sich um Mehrweg- oder um Einwegflaschen handelt.

Mit den neuen Gesetzen will das Bundesumweltministerium eine Reduktion von Verpackungsabfällen erreichen. Ziel ist es, die Recycling-Quote für Kunststoffverpackungen bis zum Jahr 2022 von derzeit 36 Prozent auf 63 Prozent anzuheben. Umweltschützern, die seit Jahren für höhere Recyclingstandards kämpfen, geht das neue Verpackungsgesetz allerdings nicht weit genug. Sie fordern härtere Maßnahmen, zum Beispiel Sanktionen für ein Verfehlen der Mehrwegquote oder eine Extrasteuer auf Einweggetränkeverpackungen.