Schlagwort-Archiv: Schokolade

Mythos Schoko-Weihnachtsmann

Wer das Jahr über brav war, findet zum Nikolaus sicher auch einen Schoko-Weihnachtsmann in seinem frisch geputzten Stiefel.
Rund 150 Millionen Schokoladen-Weihnachtsmänner werden jedes Jahr in Deutschland hergestellt. Zwei Drittel davon bleiben bei uns, der Rest wird in die ganze Welt verschickt.
Im Gegensatz zur herkömmlichen Schokoladentafel ist die Herstellung der Schokoladen-Weihnachtsmänner ein ziemlich umfangreiches und zeitaufwendiges Unterfangen:
Zunächst wird die flüssige Schokolade in einen Hohlkörper gegossen. In einer Rotationsanlage wird die Figur gedreht und geschleudert, bis sich die Schokolade gleichmäßig in der Form verteilt hat. Zwischendurch muss die Schokomasse immer wieder abgekühlt werden. Rund 24 Stunden dauert es, bis schließlich der fertige Weihnachtsmann in seiner Verpackung glänzt.
Um den Zeitplan für das Weihnachtsgeschäft einzuhalten, beginnt die Herstellung der Schokomänner daher bei vielen Produzenten bereits im Mai. Also kurz nachdem der Osterhase vom Band gehoppelt ist.
Übrigens ist an dem Mythos, dass übriggebliebene Weihnachtsmänner wieder eingeschmolzen und zu Osterhasen recycelt werden, nichts dran. Rücktransport, Entpacken und Weiterverarbeitung wären mit zu hohen Kosten für die Hersteller verbunden und die Qualität der Schokolade würde leiden. Überzählige Schokomänner werden billiger verkauft und an soziale Einrichtungen verteilt.

Quelle: Bundesverbands der Deutschen Süßwarenindustrie e.V.

Bildquelle: Mondelez