Schlagwort-Archiv: Handrasenmäher

Energiesparen beim Rasenmähen

Die Grill- und Gartensaison ist eingeläutet. Spätestens jetzt wird es auch Zeit, über die Rasenpflege nachzudenken. Hier ein paar Tipps, was Sie beim Rasenmähen beachten sollten:

• Bevor Sie mit dem Mähen beginnen, sollten Sie den Rasen mit einer Harke von Ästen oder ähnlichem befreien. Der Rasen sollte außerdem trocken sein. Nur so können die Messer des Mähers ungehindert arbeiten.

• Nutzen Sie bei Rasenflächen unter 200 Quadratmetern einen Handrasenmäher. Der ist umweltfreundlich, spart Energie und Sie tun nebenbei noch was für Ihre Fitness. Handmäher liefern außerdem den saubersten Schnitt! Wenn es aber doch ein Elektromäher sein sollte, achten Sie beim Kauf unbedingt auf die Verbrauchswerte!

• Machen Sie ruhig Tempo beim Mähen! Umso schneller Sie arbeiten, umso weniger Energie verbrauchen Sie und umso mehr Zeit haben Sie zum Grillen.

• Größe und Schnittbreite des Mähers sollten zur Grasfläche passen. Eine große Rasenfläche ist mit einem großen Gerät und einer großen Schnittbreite schneller bewältigt.

• Selbstfahrende Rasenmäher verbrauchen Energie für den Fahrbetrieb. Prüfen Sie also, ob Sie ein solches Gerät tatsächlich benötigen, obwohl es sich sicherlich toll fahren lässt!

• Trimmen Sie Ihren Rasen regelmäßig. Zu lang gewachsene Grashalme lassen sich schwer schneiden und Sie brauchen mehr Energie und Zeit. Ein zu kurz geschnittener Rasen wird allerdings bei zu starker Sonneneinstrahlung schnell braun. Beim ersten Schnitt sind 4 Zentimetern optimal!

• Und zu guter Letzt noch ein Sicherheitstipp: Mit einem ausreichend langem Elektrokabel lässt sich der Rasen zügiger mähen. Doch Vorsicht: Das Kabel kann leicht unter den Mäher geraten.