Schlagwort-Archiv: Glastonbury-Festival

Power-Klo: Strom aus Urin

„Pee Power“ heißt die Technologie, die Urin in Strom umwandelt. Auf dem diesjährigen Glastonbury-Festival in England wurde die neue Toilette zur Stromgewinnung zum ersten Mal ausprobiert.

Pee-Power-Anlagen können organischen Abfall mithilfe von mikrobiellen Brennstoffzellen in Energie verwandeln. Die Brennstoffzellen enthalten Bakterien, welche sich von Urin ernähren und diesen als Treibstoff nutzen. Das Nebenprodukt, das dabei entsteht, ist biochemische Energie, die in Elektrizität umgewandelt werden kann. Während des Prozesses wird der Urin gefiltert, um umweltschädliche Reststoffe unschädlich zu machen, bevor sie an den Boden abgegeben werden.

Die Universität Bristol forscht bereits seit 2011 an der Technologie. Im Juni feierte das wohl energiegeladenste Klo der Welt auf dem riesigen Glastonbury-Festival mit über 170.000 Besuchern seine Premiere. Insgesamt 40 stromerzeugende „Pee-Power“-Toiletten mit mikrobiellen Brennstoffzellen standen für die Festival-Besucher bereit. Die Klos erzeugten den Strom für Info-Displays, fürs Licht und das Laden von Smartphones.

Der Testlauf soll die Einsatzfähigkeit und Zuverlässigkeit der Urin-zu-Strom-Technologie im Massenbetrieb unter Beweis zu stellen und das Power-Dixie Klo zu mehr Bekanntheit verhelfen. Langfristiges Ziel des Projektes ist es, die Versorgung in Ländern ohne sichere Elektrizität und sanitäre Anlagen sowie soziale Einrichtungen wie Flüchtlingsunterkünfte zu verbessern.