Schlagwort-Archiv: E-Ink-Display

Buch oder E-Book-Reader?

E-Books werden zwar immer beliebter, allerdings gibt es noch immer sehr viele Bücher-Nostalgiker, die auf die papierende Variante in den Händen und im Bücherregal nicht verzichten wollen.
Dabei ist ein E-Book-Reader vor allem für Vielleser nicht nur praktisch, sondern auch umweltfreundlicher. Ab der Lesemenge von zehn Büchern im Jahr sparen wir mit der elektrischen Variante Energie, Papier und Treibhausgase.
Zum Vergleich: Die Herstellung von zehn Büchern mit 200 DIN-A5-Blättern aus Frischfaserpapier verursacht rund elf Kilogramm CO2. Bücher aus Recyclingpapier kommen auf neun Kilogramm. Die Herstellung und Nutzung eines E-Book-Readers liegt bei etwa acht Kilogramm CO2.
Für die gute Energiebilanz sorgt das stromsparende E-Ink-Display, das ohne Hintergrundbeleuchtung auskommt und lediglich beim Umblättern Strom zieht. Die Akkus halten bis zu zwei Wochen. Zudem stellen die E-Ink-Displays den Text scharf und kontrastreich dar und ermöglichen somit eine hohe Lesequalität.
Wer neben Büchern auch noch Zeitungen auf seinem E-Book-Reader liest, kann einen besonders großen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Quelle: Öko-Institut e.V.