Schlagwort-Archiv: Bügeleisen

Stromsparen beim Bügeln

Wurden zu Großmutters Zeiten noch die Unterwäsche oder Handtücher geplättet, wird das Bügeleisen heute eher seltener geschwungen.
Wer genau wissen möchte, wie hoch der Stromverbrauch seines Bügeleisens ist, kann diesen leicht mit einem Energiemessgerät ermitteln. In der Regel kann man von einem Verbrauch von ungefähr 1kW pro Stunde ausgehen. Damit kommt man bei dem derzeitig durchschnittlichen Strompreis auf etwa 27 Cent für eine Stunde bügeln.
Letztendlich hängt der Stromverbrauch aber vom persönlichen Bügelverhalten ab. Wer viel und gründlich bügelt, verbraucht natürlich mehr als schnelle Bügler oder Mitmenschen, denen Knitterfalten nichts ausmachen.

Strom und Zeit lassen sich folgendermaßen sparen:

  • Das Bügelbrett mit Alufolie bespannen und mit einem Tuch abdecken. Das reflektiert die Hitze und auf diese Weise wird die Wäsche gleich von unten mitgebügelt.
  • Kleidung vorsortieren: Zuerst empfindliche Textilien bei schwacher Hitze bügeln, erst anschließend die Wäsche, die hohe Temperaturen benötigt. Das spart das Auf und Ab bei der Temperaturreglung.
  • Wäsche vorm Bügeln nicht ganz trocknen. Trockene Textilien benötigt wesentlich mehr Zeit und Energie als bügelfeuchte Wäsche.
  • Bei Bügelpausen das Gerät abschalten.
  • Den Wäscheberg in einem Rutsch zu bügeln ist energiesparender, als sich jeden Morgen ein einzelnes Hemd oder die Bluse vorzunehmen.
  • Das Bügeleisen ruhig einige Minuten vorher abschalten und die Restwärme nutzen.
  • Das Bügeleisen sollte regelmäßig gereinigt bzw. entkalkt werden damit die Düsen nicht verstopfen und es einwandfrei arbeiten kann. Das verhindert beim  Dampfbügeln auch hässliche Flecken.