Powertipps Homeoffice 1 + 2

ENERGIE-VERLUST IM KOPF. HOMEOFFICE FORDERT UNS!POWERTIPPS 1 UND 2: Kümmern wir uns also um uns. Jeden Powertipp ausprobieren und den passenden dann in den Büro/Lebensalltag integrieren. Achtung bitte: Nicht so schnell aufgeben beim Testen. Gewohnheitsänderungen brauchen dreißig Tage oder länger. Geduldig sein und dranbleiben. Es zahlt sich aus.>Viel Freude und Erfolg beim Praktizieren. Und denken Sie dran: Sie tun es für sich!Homeoffice-Powertipp 1SerenityTime: Abschalten durch NichtstunWie? Nimm dir zweimal am Tag etwas Zeit für eine sehr effektive Entspannungsübung. Körperlich alles entspannend sitzen oder liegen. Alle Lärmquellen ausschalten. Konzentriere dich ganz bewusst und ausschließlich auf deine Atemzüge. Schweifen die Gedanken ab, komm wieder zurück zu deinem Atem. Solange, bis dein App-Signal dich wieder zurückholt. Kurz nachspüren und weiter geht’s. Nenne es Business-Meditation oder einfach „Meine-5-Minuten“. Warum? Geist und Körper reduzieren ihre Funktionen, ähnlich wie in einer Tiefschlafphase. Dies sorgt schnell für neue Energie und geistige Frische.Dauer: Je fünf bis zehn Minuten.Homeoffice-Powertipp 2MindfulGap: Konzentration (nach)schärfenWie? Gehe nach draußen. Entscheide dich für einen Platz. Dann schließe die Augen. Was hörst du, was riechst du, was spürst du? Hättest du das auch mit offenen Augen wahrgenommen? Wechsle den Ort und wiederhole die Übung.Warum? Diese Übung stoppt das Gedankenkarussell durch die Fokussierung auf andere Sinneswahrnehmungen. Zudem schärft es die Konzentration. Ideal vor Beginn einer neuen Aufgabe.Dauer: Fünf Minuten oder länger.WEIL du das kennst? Arbeiten im Homeoffice ist nicht nur gewöhnungsbedürftig, sondern fordert uns oft mehr als die Arbeit im Firmenbüro. Die Konzentration leidet, da uns die unvertraute, private Arbeitsumgebung ablenkt. Nebenan ist vielleicht das Wohnzimmer mit der bequemen Couch. Das Arbeitsende ist „fließend“. Da der Heimweg entfällt, könnte man ja noch ein halbes Stündchen länger arbeiten. Und am Wochenende fällt der Blick schon mal auf die Tür des Heimbüros bzw. auf den Schreibtisch. Wenn die Arbeit „so nahe ist“, fallen das Aufhören und insbesondere das Abschalten nicht leicht. Videokonferenzen fordern oft mehr als persönliche Meetings. Höchste Konzentration und Fokussierung belasten Körper und Geist.Den Geist trainieren zahlt sich sofort und nachhaltig aus! Testen wir verschiedene, einfache Methoden aus dem Metaltraining, die unsere Belastbarkeit sowie kognitive Fähigkeiten verbessern, situativ oder dauerhaft zum Einsatz kommen können. Wir müssen uns auf Homeoffice „neu einstellen“, neue Gewohnheiten durch verändertes Arbeiten akzeptieren und konstruktiv damit umgehen.