Nachhaltige Bademode

Pünktlich zum Sommer gibt es eine Badekollektion, die nicht nur die Herzen von Ökofreunden höher schlagen lässt: Das oberfränkische Unternehmen Bleed Clothing hat einen Bikini aus alten Fischernetzen auf den Markt gebracht. Wer nun skeptisch die Nase rümpft, wird überrascht sein, wie modisch der türkisblaue Zweiteiler daherkommt. Man sieht ihm nicht an, dass er in seinem ersten Leben Fische gefangen hat.

Für die Materialgewinnung des Bikinis wurden sogenannte „Geisternetze“ aus den Ozeanen gefischt und mit anderen Abfallmaterialien aus der Teppichindustrie verarbeitet. Entstanden ist der recycelbare und elastische Stoff für Bade- und Surfbekleidung, Econyl, dessen Herstellung Energie und natürliche Rohstoffe einspart, sowie zur Reinigung der Meere beiträgt.

Fotoquelle: Bleed Clothing