Klimaanlage: Split oder Mono?

Ein Klimagerät transportiert die Wärmeenergie von drinnen nach draußen. Das funktioniert auf zwei Wegen: Bei den zweiteiligen Splitgeräten befindet die kühlende Fläche im Innengerät, das sich im Wohnraum befindet. Das Außengerät, das man zum Beispiel auf den Balkon stellen oder an die Fassade montieren kann, beherbergt eine wärmeableitende Fläche. Innen- und Außengerät sind hier durch flexible Rohrleitungen verbunden.
Bei den energieintensiveren Monoblockgeräten stecken die kühlende und wärmende Fläche dagegen im selben Gehäuse. Die Wärme wird hier über einen dicken Schlau durch das Fenster nach draußen abtransportiert.
Fazit: Splitgeräte sind deutlich sparsamer als Kompaktgeräte. Außerdem kühlen sie die Räume schneller und geräuschärmer, sind allerdings auch in der Anschaffung teurer und erfordern einen Wanddurchbruch.

Bildquelle: Stiebel Eltron