KALT DRAUSSEN. DIE WÄSCHE WIRD NICHT TROCKEN!

Wer clever ist und das nötige Geld investieren möchte, der

beschäftigt sich jetzt mit Wärmepumpentrocknern  – die Zeit und Energie sparen.

Winter. Kalt und nass.

Die Wäsche von nun an drinnen oder weiterhin draußen zum Trocknen aufhängen?

Trocknen im Freien: Die Feuchtigkeit der Wäsche bleibt außerhalb der eigenen vier Wände. Schimmelbildung im Wohnraum wird vermieden. Doch Geduld ist gefordert.

Schneller geht es  im beheizten Wohnraum.

Zu beachten: Regelmäßiges Lüften, um Schimmelbildung möglichst gering zu halten. Außerdem. Durch die Fensterlüftung geht aber auch teure Heizwärme verloren.

Die Alternativen:

Wäschetrockner, Wärmepumpentrockner oder weiter so wie bisher.

Das hast du noch nie gehört: Wirklich spannende und energiesparende Einblicke ins Wäschetrocknen unter

https://www.hea.de/presse/clever-waeschetrocknen-an-kalten-tagen

Weitere wertvolle Tipps rund um das Thema Hausgeräte und Checklisten für den Gerätekauf

 www.hausgeraete-plus.de/