Glühend heiß oder arschkalt! Wieviel Grad sollten´s denn sein?

Jeder fühlt es anders, doch Wohlfühlrichtwerte für Raumtemperaturen geben einen Hinweis auf „zu kalt“ oder „zu warm“. Sie sind schlau. Dann sichern Sie sich jetzt diese Information für die kälteren Monate, denn knapp 70 % des Energieverbrauches im Haushalt gehen auf Kosten der Raumwärme!

Richtwerte:

Wohn- und Kinderzimmer 20 bis 22 Grad Celsius

Bad 23 Grad Celsius

Küche 18 bis 20 Grad Celsius

Schlafzimmer 15 bis 18 Grad Celsius

Sparfaktor:

Schon eine Temperaturabsenkung um ein Grad spart rund sechs Prozent Energie. Sparen sorgt also auch fürs Wohlbefinden in der Geldbörse, doch Achtung, „zu kalt“ kann der Gesundheit schaden!