Kategorie-Archiv: Heizungspumpe

ALTE TECHNIK. GELD VERLOREN? WIE HEIZT MAN RICHTIG?

DU KÖNNTEST: „Deine Technik“ ändern bzw. anpassen.

Wer sparsamer heizen möchte, der kann einfach die Heizung niedriger drehen. Aber Frieren und vielleicht seine Gesundheit gefährden scheint kontraproduktiv. Eine Lösung liegt in der Technik. Denken wir an einen uralten und einen Kühlschrank der neuesten Genration. Wer da wohl bei Energieeffizienz die Nase vorne hat.

Es muss aber nicht immer gleich ALLES NEU sein. Auch Optimierungsmaßnahmen an der bestehenden Technik funktioniert.

Das ist doch logisch und sinnvoll, oder? Mach es einfach.

Zum Beispiel:

Intelligente Thermostate einbauen

Intelligente Thermostate, schon gehört? Heizkörperthermostate regeln den Heizwasserdurchsatz durch die Heizflächen. Ist es im Wohnraum zu kalt, lassen sie mehr Wasser hindurch, um verstärkt Wärme in den Raum einzubringen. Die Thermostate reagieren dann automatisch auf die Nutzeranforderungen.

Konventionelle Thermostate müssen immer eingestellt werden.

Morgens das Bad schon warm haben, bis zum Abend automatisch im Energiesparmodus.  Oder auf den Wetterbericht reagierend. Ja, fast alles ist möglich.

Glucks. Glucks. Regelmäßig die Heizkörper entlüften

Luftbläschen in den Leitungen stören den Heizwasserdurchsatz und damit auch die Wärmeabgabe an den Raum. Kessel verbraucht mehr Energie als nötig und die Heizkosten steigen.

Alte Heizungspumpen austauschen

Heizungspumpen lassen das Heizungswasser zwischen Kessel und Heizflächen zirkulieren, um die wertvolle Heizwärme ins Haus zu transportieren. Moderne Hocheffizienzpumpen passen ihre Leistung ständig an den Wärmebedarf im Haus an und verbrauchen so bis zu 90 Prozent weniger Strom. Bis zu 90 Prozent!!!

Neuen Heizkessel im Haus installieren

Lang überholte Technik verbraucht mehr als nötig. Moderne Öl- oder Gasheizungen nutzen heute zum Beispiel die Brennwerttechnik. Sie gewinnen verborgene Energie aus dem Abgas und verbrauchen bis zu 30 Prozent weniger.

Frag` den Experten.