Kategorie-Archiv: Geschirrspüler

Auch Weihnachten nicht mit der Hand spülen!

Nach einem guten Weihnachtsessen muss natürlich auch abgespült werden. Hier gilt, wie übrigens im gesamten Jahr: Die Spülmaschine ist deutlich sparsamer als das Spülen von Hand! Besonders effizient arbeitet die Maschine, wenn sie voll beladen ist und das Geschirr nicht unter fließendem warmem Wasser vorgespült wurde. Dadurch wird unnötig Wasser und Energie verschwendet. Es reicht vor dem Einräumen grobe Speisereste im Mülleimer zu entsorgen.

Bildquelle: Bauknecht

 

Ein gepflegter Geschirrspüler lebt länger

Im Laufe der Zeit sammeln sich im Innenraum des Geschirrspülers und an den Türdichtungen  allerlei Schmutz, Fett und Kalk an. Solche Rückstände mindern die Effizienz und das Spülergebnis. Wer seine Spülmaschine also regelmäßig reinigt, spart Geld und Strom.

Überprüfen Sie die Düsenöffnungen in den Sprüharmen. Verstopfte Sprüharme lassen sich unkompliziert abschrauben – vorher Bedienungsanleitung prüfen und unter dem Wasserhahn durchspülen. Auch die Sieb-Filter-Kombi sollte immer von Speiseresten befreit werden, damit das Sieb nicht verstopft und keine unangenehmen Gerüche entstehen.

Türdichtungen lassen sich problemlos mit einem feuchten Tuch abwischen. Kalkbelägen geht man am besten mit Zitronensäure oder Spülmaschinen-Entkalker an den Kragen: einfach zum Spülgang dazu geben. Schmutz und Fettreste kann man mithilfe von Maschinenreinigern entfernen.

Tipp: Wer ab und zu ein Intensivprogramm mit hohen Temperaturen durchlaufen lässt, reinigt den Innenraum von Rückständen. Heißes Wasser erhöht allerdings den Energieverbrauch.

Bildquelle: Bauknecht

Eine Spülmaschine spart Zeit und Energie!

Blitzblankes Geschirr

Strahlende Gläser, sauberes Geschirr und mehr Ordnung in der Küche: Die Geschirrspülmaschine nimmt uns im Alltag nicht nur viel Arbeit ab und spart uns Zeit, wir verbrauchen auch deutlich weniger Energie und Wasser als beim Spülen mit der Hand.

Übrigens: Seit 1. Dezember 2013 gelten nach europäischer Ökodesign-Regelung verschärfte Mindestanforderungen. Nun müssen Waschmaschinen und Geschirrspüler mindestens die Energieeffizienzklassen A+, A++ und A+++ vorweisen. Geräte der Kategorien A bis D dürfen von den Herstellern nicht mehr an den Handel geliefert werden!

So arbeitet die Geschirrspülmaschine energieeffizient und umweltschonend:

• Vorspülen unter fließendem Wasser vermeiden. Einfach das gebrauchte Geschirr in die Spülmaschine stellen und die Gerätetür schließen, damit die Essensreste nicht antrocknen
• Die Geschirrspülmaschine wenn möglich immer nur voll beladen einschalten
• Reinigungsmittel sparsam verwenden, das schont die Umwelt

Bildquelle: Hausgeräte+/Miele

Spülmaschinen sparen Zeit und Energie.

Abwasch per Hand oder mit der Maschine?

Was ist günstiger, der Abwasch per Hand oder das Spülen in der Geschirrspülmaschine? Mit dem Online-Spülvergleich-Rechner auf forum-waschen.de lässt sich mit wenigen Mausklicks ganz genau nachrechnen, was das Spülen mit der Maschine und per Hand an Strom, Wasser und sogar an Arbeitszeit kostet! Wetten, dass das Spülen mit der Geschirrspülmaschine immer vorne liegt!

Hier geht es zum Spülvergleich!

Bildquelle: Hausgeräte+/AEG