Kategorie-Archiv: Elektroinstallationen

Überflutung! Wassereinbruch! Elektrosicherheit gewährleistet?

Starke Regenfälle und Dauerregen, wie auch Wasserrohrbrüche können überflutete Räume zur Folge haben. Befinden sich in diesen Räumen elektrische Anlagen ist äußerste Vorsicht geboten.

Denn neben Schäden am Gebäude kann das Wasser auch die Elektroinstallation in Mitleidenschaft ziehen. Aus diesem Grund sollte unbedingt ein Fachbetrieb zur Reaktivierung der elektrischen Anlage hinzugezogen werden.

Mehr zu den Themen Überprüfung, Reparatur und Wiederinbetriebnahme der Elektroinstallation hier!

https://www.hea.de/presse/elektrosicherheit-bei-ueberflutungen-2

Blitz und Donner! Wie schütze ich ein Wohngebäude richtig?

Kracht es im Himmel sollten wir sicher sein, dass unser Wohngebäude mit dem richtigen Konzept vor den Folgen von Blitz und Überspannungen geschützt ist. Gerade in den Sommermonaten steigt die Anzahl an Blitzeinschlägen in Deutschland stark an.

Neben Sturmschäden oder Überschwemmungen durch Stark-Regen bei Gewitter, verursacht auch ein Blitzeinschlag an einem ungeschützten Gebäude leicht enorme Schäden.

Alles klar mit  Blitzableiter oder mehrstufigem Überspannungsschutz?

Die Kombination aus äußerem und innerem Blitzschutz mit einem mehrstufigen Überspannungsschutz schützt das Gebäude und die elektrischen Geräte wirksam vor Zerstörung und Ausfall.

Ziehen dunkle Wolken auf …

Mehr Infos zu diesem wichtigen Thema hier:

https://www.hea.de/presse/rundum-geschuetzt-bei-gewitter-1

NIE UNTERSCHÄTZEN: Gefahrenquelle veraltete Elektroanlage

Wie ist der Zustand von Kabeln, Leitungen, Schaltern und Steckdosen? Wie sicher ist damit die Elektroinstallation in einem alten Haus? Nach 35 Jahren sollte die elektrische Ausstattung überprüft und wenn nötig auf den neuesten Stand gebracht!

Hier nachlesen und vorsorgen falls notwendig.

Die Broschüre „Sicherheit der Elektroinstallation in Wohngebäuden“ der Initiative Elektro+ unter: www.elektro-plus.com/downloads kostenfrei herunterladen

https://www.hea.de/presse/gefahrenquelle-veraltete-elektroanlage

BLITZ EINGESCHLAGEN. ENORME SCHÄDEN.

Keine schöne Vorstellung, doch die Wahrscheinlichkeit von Blitzeinschlägen scheint mit immer häufiger auftretenden schnellen Wetteränderungen zu steigen. Brandgefahr und Zerstörungen in der Haustechnik durch Überspannungen sind möglich. Ernst nehmen sollte das Risiko jeder. Wer aktiv handeln will, der findet Lösungen. Blitzableiter verhindern Brand- und Gebäudeschäden, ein mehrstufiger Überspannungsschutz schützt Geräte im Haus.

https://www.hea.de/presse/rundum-geschuetzt-bei-gewitter

Für eine fachgerechte Installation oder Nachrüstung kannst du dich an einen Blitzschutz- oder Elektrofachbetrieb wenden.

HOME OFFICE und RICHTIG AUSGESTATTET

Alles klar bei der Aktion „Einrichten Home Office?“ Bei dieser „Herausforderung“ kann man schnell mal „Anschluss verlieren“.
In der Regel gilt: Wer zu Hause arbeitet, ist mit einer Vielzahl elektronischer Geräte ausgestattet. Dazu gehören nicht nur Computer, Telefon und Drucker, sondern auch die Schreibtischlampe sowie diverse mobile Endgeräte wie Smartphone und Tablet.
>
Energieeffizienz und Sicherheit im Home Office bedeutet:
Alle elektronischen Geräte fachgerecht angeschlossen werden! Stolperfallen sind vermieden und die Kabel möglichst „kanalisiert“.
>
Nur mal schnell hinstellen und einstecken birgt durchaus Gefahren.
MACH DICH SCHLAU!
Weitere Informationen zu einer sicheren Multimediaverkabelung finden Interessierte in unserer kostenlosen Broschüre:
https://www.elektro-plus.com/downloads

MEHR EFFIZIENZ. Für 1,2 Millionen deutsche Haushalte möglich

Neue Förderung unterstützt bei der Optimierung der Speicherheizungsanlage: Nachrüstung macht Speicherheizung deutlich effizienter

Derzeit heizen rund 1,2 Millionen deutsche Haushalte ihre Wohnungen mit ElektroSpeicherheizungsanlagen. Nach Herstellerangaben arbeiten etwa die Hälfte dieser Anlagen ungeregelt und damit ineffizient.

Gleich nachlesen wie die Förderung funktioniert.

https://www.hea.de/presse/neue-foerderung-speicherheizungsanlage

Übrigens:

Mit effizienter Wärme schonen wir unser Haushaltsbudget … und das Klima.

Online registrieren und Förderung kassieren.

Weitere Informationen zum effizienten Heizen auf

www.waerme-plus.de

„MANN, DU BENUTZT IMMER MEINE STECKDOSE!!!“ CHECK ONLINE!

Nimmt der Streit über fehlende Steckdosen (an der gewünschten Stelle) oder Anschlüsse zu, spätestens dann sollte man mal einen CHECK machen

Der neue Ausstattungscheck der Initiative Elektro+ ist online aufrufbar.

www.elektro-plus.com

Interessant, wenn ..

 … ich ein Haus, eine Wohnung kaufen möchte.

… die Qualität meiner vorhandenen Elektroinstallation einschätzen

            möchte

… ich einzelne Räume im Haus oder der Wohnung renovieren und mit

            neuen Anschlüssen ausstatten will

Die Seite von ELEKTRO+ liefert zudem umfangreiche Informationen und weitere digitale Tools zur individuellen Elektroplanung, beispielsweise den Raumplaner.https://www.hea.de/presse/elektroinstallation-online-ausstattungscheck

Bei der Suche nach einem Fachhandwerker in der Nähe hilft übrigens die Fachbetriebssuche auf www.elektro-plus.com.

GUTE VORSÄTZE 2020: Endlich Intelligenz im Haus … mit Smarthome

Alles digital und auf dem aktuellen Stand der Technik. Doch fehlt noch die Vernetzung und die zentrale Steuerung. Der „Luxus“, der in wenigen Jahren sicher zum Standard in Haus und Wohnung gehören wird, den könnte man sich schon im neuen Jahr gönnen!?

Smarthome unterstützt in alltäglichen Situationen, verknüpft und steuert intelligent die verschiedensten Geräte. Erhalten Kühlschrank und Heizung ihre Informationen vom Wetterdienst? Vielleicht bald keine Utopie mehr. Energie effizienter einsetzen und den Wohnkomfort maßgeblich erhöhen – die Realität.

2020 mit Smarthome einsteigen. Wichtig: Ein Gespräch mit einem Experten für Elektroinstallation. Mehr Infos:
https://www.schoener-wohnen.de/architektur/36906-rtkl-was-ist-eigentlich-ein-smart-home

WO. WIE. WAS. Wo muss die Steckdose hin? Wo der Einbruchschutz? Top-Tipps für Ihre gute Elektroinstallation

Nein, niemand muss Experte für Elektroinstallation werden. Die gibt es schon! Doch Basiswissen hilft mir, Anforderungen für meine Wohnung oder mein Haus zu formulieren. Was brauche ich, wie viel davon und warum ist eine Planung der Elektroinstallation so wichtig?

Kennen Sie sich aus? Zählerschrank und Stromkreisverteiler, Stromkreise, Schalter und Steckdosen, Beleuchtung, Einbruchschutz, Schutz- und Sicherheitstechnik, Fundamenterder und Überspannungsschutz, Türkommunikation und Außenbereich, Energieeffizienz, Smart Home …

https://www.elektro-plus.com/resources/pdf/eplus-tipps.pdf

Ein Blick in die Tipp-Broschüre lohnt sich. Hier PDF anklicken, anschauen oder gleich runterladen!