3 x SOOO SCHÖN „WARMgespart“

Die ersten drei heißen Tipps:

Heizen und Lüften wieder ein zentrales Thema. Zurecht.

Heizung und Warmwasserbereitung verursachen heute mehr als 70 Prozent des Energieverbrauchs in Wohngebäuden.

Richtig heizen – Energie bewusst und intelligent nutzen –  Ausgaben senken!

Was geht?

Übrigens: Hier noch etwas für die ganz Cleveren: Alles über elektrische Hauswärmetechnik

https://www.waerme-plus.de/presse/alles-ueber-elektrische-hauswaermetechnik

Mit den richtigen Tipps geht keine wertvolle Heizenergie verloren.

Beim Verlassen der Wohnung Heizung herunterzudrehen,

oder konventionelle durch programmierbare Thermostate ersetzen. Diese regeln Raumtemperatur nach Wunsch und Uhrzeit. Der Austausch geht schnell!


Vielleicht doch Pulli oder Jäckchen statt Sommer-Shirt. Jedes Grad weniger spart sechs Prozent Heizenergie. Im Wohnzimmer sind 20 °C optimal, im Schlafzimmer reichen 16 °C- 18 °C aus.


Während des Heizbetriebes Fenster niemals lassen. Stattdessen lieber mehrmals am Tag mit weit geöffnetem Fenster stoßlüften.

Gekippte Fenster kühlen nur  Räume aus. UND sorgen kaum für frische Luft.

Macht was draus!